spezielle nördliche Tour (8 Tage / 7 Nächte)

Tag 1 – AIRPORT -NEGOMBO  ( Übernachtung in Negambo)

Tag 2 – NEGOMBO – WILPATTU – ANURADHAPURA (Übernachtung in Anuradhapura)

Tag 03 – ANURADHAPURA (Übernachtung in Anuradhapura)

Tag 04  – ANURADHAPURA – JAFFNA (Übernachtung in Jaffna)

Tag 05 – JAFFNA (Übernachtung in Jaffna)

Tag 06 – JAFFNA – DAMBULLA (Übernachtung in Dambulla)

Tag 07 –  DAMBULLA – SIGIRIYA (Übernachtung in Dambulla)

Tag 08 -DAMBULLA – NEGAMBO (Ende der tour)

Tag 1:vom Flughafen nach Negombo

Ihr Fahrer / Guide wird Sie am Flughafen erwarten und bringt Sie zum Einchecken in Ihr Hotel in Negombo. Anschließend fahren Sie nach Muthurajawela und starten mit einer Bootstour. Muthurajawela ist ein Schwemmland in der südlichen Region der Lagune Negombos und liegt ca. 30km nördlich von Colombo. Es ist das größte Hochmoor der Insel und ist für sein einzigartiges und unglaublich facettenreiches Ökosystem angesehen. Die Flut spült täglich Meerwasser in das Gebiet. Durch das Mischen von Süß- und Salzwasser entstand über die Jahrtausende dieses einzigartige Ökosystem. Das Schwemmland beheimatet 192 Pflanzen- und 209 Tierarten, inklusive dem kleinen Faulaffen, Krokodile, Warane, der Python, genauso wie 102 Vogelarten.

Anschließend fahren Sie zum Fischmarkt in Negombo. Dieser ist der zweitgrößte aber dafür spektakulärste Fischmarkt in Sri Lanka, der, außer am Sonntag, immer abgehalten wird. Die Einheimischen nennen ihn Lellama. Der Fischmarkt befindet sich in der Nähe des Tores der alten holländischen Festung.

Danach schauen Sie sich die Stadt an. Sie entdecken den malerischen Hafen, das alte holländische Festungstor, welches 1672 gebaut wurde und nun ein Teil des Gefängnisses ist, alten Kirchen sowie den holländische Kanal, welcher ein Beschaffungsweg der holländischen Verwaltung war. Der 100km lange Kanal läuft quer durch die Stadt und wird noch heute benutzt.

Abschließend werden Sie zum Hotel in Negombo gebracht, in welchem Sie zu Abend essen und übernachten werden.

Tag 2:von Negombo über Wilpattu nach Anuradhapura

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Wilpattu, wo Sie am Nachmittag an einer Safari durch den Wilpattu Nationalpark teilnehmen werden. Der Park ist mit einer Fläche von 1.317km² der Größte und einer der Ältesten Sri Lankas. Der Park ist für sein hohes Leopardenaufkommen bekannt. Zählungen von 2015 ergaben, dass es hier mindestens 49 Leoparden gibt. Der Legende nach ist Prinz Vijaya 543 vor Christus in Tambapanni gelandet, welches nun auch als Kudrimalai Punkt (Pferde Punkt) bezeichnet wird. Er heiratete Kuweni, die in Kali Villu lebte und gründete das Volk der Sinhala. Diese beiden Orte befinden sich in Wilpattu. 1905 wurde das Gebiet zu einem Schutzgebiet erklärt und 1938 wurde es zu einem Nationalpark Status ausgebaut. Im Nationalpark kann man viele unterschiedliche Pflanzen- und Tierarten finden, wie z.B. Elefanten, Lippenbären, Leoparden, Wasserbüffel, Krokodile, Warane, Pythons und viele unterschiedliche Vogelarten.
Abschließend werden Sie zum Hotel in Anuradhapura gebracht, in welchem Sie zu Abend essen und übernachten werden.

Tag 3:Anuradhapura

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Stadtrundfahrt durch Anuradhapura. Anuradhapura wurde im vierten Jahrhundert v. Chr. in der Umgebung des Sri Mahabodhi Baumes gegründet und war die erste Hauptstadt Sri Lankas. Im Jahre 100 n. Chr. war die Stadt etwa die neuntgrößte der Welt. Die Stadt war über 1300 Jahre politisches und religiöses Zentrum. Die bedeutendste Pilgerstätte Anuradhapuras ist der Sri Mahabodhi. Der Überlieferung nach wuchs diese Pappelfeige aus einem Zweig jenes Baumes in Bodhgaya (Nordindien), unter dem Siddhartha Gautama, der Buddha, die Erleuchtung erlangt haben soll. Im 3. Jahrhundert v. Chr. gelangte der Zweig im Zuge der buddhistischen Missionen König Ashokas nach Sri Lanka. Aus diesem Grund ist der Baum der älteste Baum der Welt mit einer niedergeschriebenen Geschichte. Sie starten mit einer Stadtrundfahrt in der Sie unter anderem den Messingpalast, die Ruwanveli Seya Dagoba (die größte in ganz Sri Lanka), die Thuparama Dagoba (die älteste Dagoba, die im 3. Jahrhundert vor Christus gebaut wurde und Knochen der rechten Seite Buddhas aufbewahrt), die Lankarama Dagoba, das Elefantenbecken, der Abhayagiriya Kloster Komplex, die weltberühmte Samadhi Buddha Statue, das Doppelbecken, die auch Kuttam Pokuna genannt werden, feinste Steinmetzkunst und die Bedeutung des Mondsteines, der Wachstein, die Jethavanarama Dagoba mit Museum und dem Isurumuniya Tempel, der ein Steinkunstbildniss der sri lankischen Romeo & Julia zeigt.

Nun fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel in Anuradhapura, in welchem Sie zu Abend essen und übernachten werden.

Tag 4: von Anuradhapura nach Jaffna

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Jaffna ganz in den Norden. 1619 eroberten die Portugiesen Jaffna, während kurze Zeit später die Holländer die Stadt besetzten. 1796 war Jaffna, genau wie ganz Ceylon unter britischer Herrschaft. Nach der Unabhängigkeit von Großbritannien 1948 wurde Jaffna die zweitgrößte Stadt nach Colombo. Während des drei Jahrzehnte andauernden Bürgerkrieges würde Jaffna stark beschädigt und ist nun im Wiederaufbau. Die Stadt steigt gerade auf, wie ein Phönix aus der Asche. Jaffna ist die kulturelle Hauptstadt der Tamils in Sri Lanka.

Am Ende des Tages werden Sie zu Ihrem Hotel in Anuradhapura, in welchem Sie zu Abend essen und übernachten werden.

Tag 5:Jaffna

Nach dem Frühstück besichtigen Sie die holländische Festung. Obwohl es holländische Festung genannt wird, hat es eine 2.000 Jahre alte Historie. Archäologen fanden dort erst kürzlich 2.000 Jahre alte Chinesische Tontöpfe und 1.500 Jahre alte Rumänische Münzen. Obwohl die Festung schwer vom Bürgerkrieg beschädigt wurde, wurde sie bereits wieder bis zu einem gewissen Grad renoviert.

Danach schauen Sie sich die berühmte Bibliothek an. Es war eine Schande, dass diese weltberühmte Bibliothek von Extremisten in den frühen 80er Jahren abgebrannt wurde und dadurch mehr als 97.000 Bücher und Manuskripte verbrannten. Nichtsdestotrotz versucht die Bibliothek wieder den angesehenen Service anzubieten, den die Region braucht, nachdem sie wieder aufgebaut wurde.

Anschließend können Sie einen entspannenden Spaziergang durch den alten Park Jaffnas machen, durch welchen auch schon die Briten in der Vergangenheit schlenderten.

Nach dieser Erholung besichtigen Sie den Nallur Tempel. Es ist fast unmöglich die Kunst und Kultur von Jaffna zu erklären ohne die Skulpturen und die Schönheit des über 500 Jahre altem Nallur Tempels zu erwähnen. Daher gehört er zu dem spektakulärsten kulturellen und religiösen Ort in Jaffna. Es ist ein absolutes Muss diesen zu sehen, wenn man in den Norden fährt. Tausende von Einheimischen besuchen diesen täglich.

Als nächstes fahren Sie an einigen Inseln von Jaffna vorbei und haben die Möglichkeit den Chatty Strand und andere Tempel oder Kirchen zu besichtigen. Danach fahren Sie mit einem Boot zur wunderschönen heiligen Insel, die Sie besichtigen werden.

Im Anschluss daran geht die Reise weiter zum Nainatheevu Hindu Tempel, der der Frau von Shiva (Nagapooshani) gewidmet ist. Dieser hat eine über 1000 jährige Geschichte. Der atemberaubende Turm kann bereits aus mehreren Kilometern Entfernung gesehen werden und ist mit seinen farbenfrohen Skulpturen wunderschön anzusehen. Es wird dort täglich kostenlos Essen angeboten, so dass niemand in dem Ort Hunger leiden muss. In den Geschichtsbüchern steht geschrieben, dass damals tausende von Pilgern von Südindien den Tempel besuchten und jährlich große Festivals stattfanden.
Abschließend besuchen Sie noch den Nagadeepa Tempel. Die Legende besagt, dass Buddha bei seiner zweiten Reise nach Sri Lanka hier die Naga Könige davon abgehalten hat Krieg zu führen, indem er ihnen durch seine psychologische Kraft Wundergestalten am Himmel formte. Zu dieser Zeit soll Buddha in diesem Tempel meditiert haben.

Tag 6:von Jaffna nach Dambulla

Nach dem Frühstück fahren Sie sie Richtung Dambulla und besichtigen die Dambulla Felsentempel, die von König Walagamba im 1. Jahrhundert vor Christus erbaut wurden und ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. In insgesamt 5 großen Höhlen kann man 153 Buddha-, 3 Königs- und 4 Götterstatuen sowie wunderschöne Wand- und Deckenmalereien entdecken. Der Tempel vereint sowohl den Buddhismus, als auch den Hinduismus. Von dem Tempel aus hat man ebenfalls einen wunderschönen Blick über die Landschaft.
Am Ende des Tages werden Sie zu Ihrem Hotel in Dambulla, in welchem Sie zu Abend essen und übernachten werden.

Tag 7: von Dambulla nach Sigiriya

Nach dem Frühstück entdecken Sie die Felsenfestung Sigiriya, die König Kassappa im 5. Jahrhundert nach Christus errichten ließ. Die Festung gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und liegt auf einem 200m hohen Felsen, von dem man ebenfalls einen wunderschönen Blick über die Landschaft hat. Berühmt ist Sigiriya für seine Wandmalereien und dem Löwentor. Dieses Tor zeigt heute noch die mächtigen Pranken des Löwen. Früher soll man durch das Maul des Löwenkopfes zur Festung gelangt sein. Aus diesem Grund wird Sigiriya auch als Löwenfelsen bezeichnet. Sigiriya wird auch als 8. Weltwunder beschrieben. Sie werden dort den Wassergarten, den Grenzgarten, weltberühmte Wandmalereien, die Spiegelwand und das Schwimmbecken auf der Spitze des Berges sehen.

Am Nachmittag fahren Sie zum Mineriya National Park zu einer Jeep Safari. Der Park wurde erst am 12. August 1997 eröffnet und ist wegen seiner großen Elefantenpopulation berühmt. Durch den großen Minnerya Stausee strömen vor allem in der Trockenzeit hunderte Elefanten zu dem See. Weiterhin kann man aber auch noch ca. 160 unterschiedliche Vogelarten, sowie Affen, Leoparden, Faultiere, Hirsche, Salzwasserkrokodile, Pythons und Warane entdecken. Im Anschluss an die Safari werden Sie zurück ins Hotel gefahren, in welchem Sie zu Abend essen und übernachten werden.

Am Abend fahren Sie ins Hotel nach Sigiriya, wo Sie zu Abend essen und im Hotel übernachten.

Tag 8: von Dambulla nach Negombo

Nach dem Frühstück werden Sie zurück zum Flughafen, bzw. zu Ihrem Hotel gefahren.

Günstig Mittelklasse Luxuriös
1- Person
(Einzelzimmer)
1500 USD 1800 USD 2850 USD
2 – Personen
(Doppelzimmer)
1700 USD 2000 USD 3150 USD
3 – 4 Personen
(Doppelzimmer)

800 USD

(pro Person)

950 USD

(pro Person)

1525 USD

(pro Person)

5 – 6 Person
(Doppelzimmer)

750 USD

(pro Person)

900 USD

(pro Person)

1475 USD

(pro Person)

Inklusive

  • Klimatisiertes Auto mit englisch sprachigen Fahrer
  • Unterkunft mit Frühstück und Abendessen
  • Unterkunft des Fahrers, sein Essen, Spritkosten und Steuern
  • Alle Eintrittspreise
  • Jeep Safaris