Entdecken Sie Sri Lanka (7 Tage / 6 Nächte)

Tag 1 und 2 – Negambo – Sigiriya ( Übernachtung in Sigiriya)

Tag 3 – Sigiriya – Kandy (Übernachtung in Kandy)

Tag 4 – Kandy – Nuwara Eliya (Übernachtung in Nuwara Eliya)

Tag 5 – Nuwara Eliya– Horton Plains (Übernachtung in Nuwara Eliya)

Tag 6 – Nuwara Eliya– Adams peak (Sri Pada)

Tag 7 – Adamspeak – Kithulgala – Negambo (Sri Pada)

Tag 1 und 2:von NegombonachSigiriya

Am frühen Morgen holt Sie unser Reiseführer / Fahrer in Ihrem Hotel in Negombo ab, um mit Ihnen Richtung Sigiriya zu fahren. Auf den Weg dorthin können Sie eine Dachziegelfabrik, Ananasplantagen und das Pinnawela Elefantenwaisenhaus besuchen. Dort werden verwaiste oder verletzte Elefanten in natürlicher Umgebung gepflegt. Ein Highlight ist der tägliche Weg der Elefanten zum Fluss, in welchem man ihnen beim Baden zusehen kann. Des Weiteren besteht die Möglichkeit den Mitarbeitern beim Füttern der Baby Elefanten zuzusehen, bzw. ihnen dabei auch mit zu helfen.
Nachmittags entdecken Sie die Felsenfestung Sigiriya, die König Kassappa errichten ließ. Die Festung gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und liegt auf einem 200m hohen Felsen, von dem man ebenfalls einen wunderschönen Blick über die Landschaft hat. Berühmt ist Sigiriya für seine Wandmalereien und dem Löwentor. Dieses Tor zeigt heute noch die mächtigen Pranken des Löwen. Früher soll man durch das Maul des Löwenkopfes zur Festung gelangt sein. Aus diesem Grund wird Sigiriya auch als Löwenfelsen bezeichnet.Im Anschluss daran werden Sie zum Hotel in Sigiriya gefahren, in welchem Sie zu Abend essen und übernachten werden.
Nach dem Frühstück des zweiten Tages entdecken Sie das ländliche Leben in Sigiriya, indem Sie mit einem Ochsenkarren fahren, die Stadt Sigiriya und den Pidurangalla Tempel, sowie den Pahalagama See besuchen.
Am Nachmittag fahren Sie zum Mineriya National Park zu einer Jeep Safari. Der Park wurde erst am 12. August 1997 eröffnet und ist wegen seiner großen Elefantenpopulation berühmt. Durch den großen Minnerya Stausee strömen vor allem in der Trockenzeit hunderte Elefanten zu dem See. Weiterhin kann man aber auch noch ca. 160 unterschiedliche Vogelarten, sowie Affen, Leoparden, Faultiere, Hirsche, Salzwasserkrokodile, Pythons und Warane entdecken. Im Anschluss an die Safari werden Sie zurück ins Hotel gefahren, in welchem Sie zu Abend essen und übernachten werden.

Tag 3:von Sigiriyanach Kandy

Nach dem Frühstück holt Sie unser Reiseführer / Fahrer ab und fährt mit Ihnen zum Elefantenreiten. Hier können Sie auf dem Rücken eines Elefanten reiten und die Landschaft genießen.
Danach fahren Sie Richtung Kandy. Unterwegs besichtigen Sie die Dambulla Felsentempel, die ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. In insgesamt 5 großen Höhlen kann man 153 Buddha-, 3 Königs- und 4 Götterstatuen sowie wunderschöne Wand- und Deckenmalereien entdecken. Der Tempel vereint sowohl den Buddhismus, als auch den Hinduismus. Von dem Tempel aus hat man ebenfalls einen wunderschönen Blick über die Landschaft.
Als nächstes haben Sie die Möglichkeit sich eine Batik Fabrik anzusehen, bzw. sich in einem Gewürzgarten in Matale die Möglichkeiten des Einsatzes von Heilkräutern und -pflanzen näher erklären zu lassen.
In Kandy angekommen, werden Sie den Zahntempel besuchen. In ihm soll, laut Überlieferung, der linke Eckzahn Buddhas liegen. Er ist das größte Heiligtum Sri Lankas. Ihm zu Ehren gibt es ein jährliches Fest, die EsalaPerahera, in dem der Zahn in einer festlichen Parade mehrere Tage durch die Stadt getragen wird. Der Tempel gilt als Pilgerort vieler Buddhisten.
Zum Abschluss des Tages genießen Sie eine traditionelle Tanzshow am Abend mit Trommlern. Hier werden Ihnen traditionelle Tänze in traditioneller Kleidung als Geschichte erzählt.Im Anschluss daran werden Sie zum Hotel in Kandy gefahren, in welchem Sie zu Abend essen und übernachten werden.

Tag 4:von Kandy nach NuwaraEliya

Sie werden nach dem Frühstück von unserem Reiseführer / Fahrer vom Hotel abgeholt, welcher Sie zum botanischen Garten Peradeniya bringt. Dieser botanische Garten soll der Schönste von ganz Asien sein. Unter anderem kann man eine der größten Birkenfeigenbäume weltweit dort sehen. Es gibt ca. 4.000 unterschiedliche Pflanzenarten auf einer Fläche von ca. 60 Hektar zu entdecken. Lassen Sie sich von der Schönheit des Gartens überraschen.
Im Anschluss daran besuchen Sie den berühmten Ramboda Wasserfall. Dieser hat eine Fallhöhe von 109m. Danach besichtigen Sie eine Teeplantage im Hochland und können hautnah miterleben, wie der Tee gepflückt und in der Fabrik weiterverarbeitet wird.
Die Fahrt geht nun immer weiter ins Hochland, bis Sie NuwaraEliya erreichen. Die Stadt liegt ca. 1990m über den Meeresspiegel und ist einer der kältesten Orte der Insel, da die Temperaturen in der Nacht abfallen. In der Stadt können Sie den britischen Einfluss wunderbar erkennen. Viele Häuser erinnern an britische Landhäuser oder Villen im Königin Ann Stil. Zum Abschluss des Tages werden Sie zum Hotel in NuwaraEliya gefahren, in welchem Sie zu Abend essen und übernachten werden.

Tag 5:von NuwaraEliya zu den Horton Plains und wieder zurück

Nach dem zeitigen Frühstück werden Sie zu den Horton Plains gefahren, welches das höchste und abgeschiedenste Plateau von Sri Lanka ist. Dort können Sie in eine packenden Kulisse wolkenverhangene Wälder und endloses Grasland in einer Höhe von 2.100m bis 2.300m dieser wunderschönen Landschaft genießen. Die Horton Plains sind der perfekte Ort für Naturliebhaber, mit seiner Artenvielfalt und atemberaubenden Ausblicken, weswegen es auch im Jahr 2010 zum UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Diejenigen, die die Horton Plains besuchen, sind gefesselt beim Anblick von vielen wilden Tieren, unterschiedlichen Arten von Vögeln und dieser strahlenden Umgebung. Während Sie durch die Horton Plains wandern, gelangen Sie auch zu der Klippe, die auch das Ende der Welt genannt wird. Dort geht es erstaunliche 1.050m nach unten. Dadurch ist es ein exzellenter Ort, um die wundervolle Umgebung zu betrachten. Aus diesem Grund ist es auch ein sehr beliebter Platz, um beeindruckende Fotos zu machen. Anschließend fahren Sie am Nachmittag ins Hotel zurück und haben dann noch die Möglichkeit selbstständig über den einheimischen Markt zu schlendern. AbschließendessenSieAbendbrotim Hotel und übernachtendort.

Tag 6:von NuwaraEliyazum Adam‘s Peak

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Sri Pada, welcher auch Adam’s Peak genannt wird. Einer Legende nach soll hier Adam seinen ersten Fuß auf die Erde gesetzt haben, nachdem er aus dem Himmel vertrieben worden war. Eine zweite Legende sagt, dass der Adam’sPeak den „heiligen Fußabdruck“ zeigt, den Buddha hinterließ, als er sich auf den Weg ins Paradies machte. Weiterhin wird er auch „Samanalakande“ genannt, was so viel bedeutet wie Schmetterlingsberg. Hierhin kommen die Schmetterlinge, um zu sterben. Welcher Legende Sie auch immer glauben, Fakt ist, dass es ein Pilgerzentrum für mehr als 1.000 Jahre ist. Die beste Zeit für die Besteigung des Adam’s Peak ist zwischen Januar bis Mai, da beginnend ab Mai der Gipfel die meiste Zeit durch Wolken verhangen ist und ihn dadurch verschleiert. Der Adam’s Peak ist nichts für Zartbesaitete, sondern eher für die Frühaufsteher, da der Aufstieg zum Gipfel bereits um 05:00Uhr Morgens im Dunkeln beginnt, um den besten Ausblick zu bekommen. Anschließend fahren Sie zum Hotel zurück, wo sie zu Abend essen und übernachten werden.

Tag 7: vom Adam’s Peak über Kithulgala nach Negombo

Nach dem Frühstück fahren Sie Richtung Kithulgala zum Wildwasser Rafting. Auf den Weg dorthin können Sie die wunderschöne Landschaft genießen. Ursprünglich kennt man das Gebiet vom Filmklassiker „Die Brücke am Kwai“. Heutzutage ist der Fluss sehr beliebt bei Wildwasser Rafting Fans. Am Nachmittag fahren Sie zurück zu Ihrem Hotel Richtung Negombo. Hierendet die Tour.

Günstig Mittelklasse Luxuriös
1- Person
(Einzelzimmer)
1250 USD 1400 USD N/A
2 – Personen
(Doppelzimmer)
1450 USD 1650 USD N/A
3 – 4 Personen
(Doppelzimmer)

675 USD

(Pro Person)

775 USD

(Pro Person)

N/A

(Pro Person)

5 – 6 Personen
(Doppelzimmer)

625 USD

(Pro Person)

700 USD

(Pro Person)

N/A

(Pro Person)

Inklusive

  • klimatisiertes Auto mit englischsprachigem Fahrer
  • Unterkunft mit Frühstück und Abendessen
  • Unterkunft des Fahrers, sein Essen, Sprit und Steuern
  • Alle Eintrittspreise
  • Jeep Safaris